Bitte melden Sie sich an:

E-Mail:

Mängelrechte

Soweit über die Beschaffenheit der Ware keine Vereinbarung getroffen wurde, richtet sich die Feststellung, ob ein Mangel vorliegt, nach den gesetzlichen Regelungen (§ 434 Abs. 1 S. 2 und S. 3 BGB). Für Äußerungen Dritter (z. B. Werbeaussagen) übernehmen wir keine Haftung.

Der Kunde hat die Ware unverzüglich nach Erhalt sorgfältig zu überprüfen. Falschlieferungen und offensichtliche Mängel können nur binnen zehn Werktagen nach Erhalt der Ware, verdeckte Mängel binnen zehn Werktagen nach Entdeckung des Mangels gerügt werden. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Mangelanzeige.

Gewährleistungsansprüche bei begründeten Mängeln beschränken sich bei Rückgabe der Ware auf kostenfreie Ersatzlieferung oder Rückerstattung des Kaufpreises. Der Kunde hat uns die zur Nacherfüllung erforderliche Zeit und Gelegenheit zu geben. Der Kunde hat uns die beanstandete Ware zu Prüfungszwecken zu übergeben; die Art und Weise der Rückgabe wird in jedem Fall individuell vereinbart. Stellt sich eine Mängelrüge des Kunden als unberechtigt heraus, können wir Erstattung der hieraus entstandenen Kosten verlangen.

Wir sind berechtigt, die Nacherfüllung davon abhängig zu machen, dass der Kunde den Kaufpreis bezahlt. Der Kunde ist berechtigt, einen im Verhältnis zum Mangel angemessenen Teil des Kaufpreises zurückzubehalten.